MenschenSania, Englisch-Coach
Sania Jardin, Englisch Coach

Sania, Englisch-Coach

Bloggen ist nicht Schreiben, sondern Bloggen ist Freundschaften schließen: Sania Jardine und ich haben uns in einem Seminar übers Bloggen kennen gelernt, und seitdem sind wir Accountability-Partnerinnen und: Freundinnen. 

Als Sprach-Coach sorgt Sania unter dem wunderbaren Markennamen The Language Pig bestimmt auch bei dir dafür, dass du besser du selbst sein kannst – und zwar auf Englisch. Sie ist Germanistin, ausgebildete Sprachlehrerin, hat 14 Jahre in England gelebt und vermittelt neben Sprache auch Spaß, Neugier und ein gutes Gefühl. Hier ein paar Antworten von Sania im Interview:

Wer hat dir das eigentlich alles beigebracht? 

Wenn ich alle Menschen aufzählen könnte, die mich beeinflusst, inspiriert, gementort (ist das ein Wort?) und unterrichtet haben, die mir gute Fragen stellen, mir zuhören und Feedback geben … – Ich glaube, ich würde mich nie wieder alleine fühlen. 

Besonders wichtig waren Menschen, die mich aus meiner Komfortzone geschubst haben. Ein Redakteur, der mich als Studentin in sämtliche Dörfer der Umgebung geschickt hat, damit ich „Geschichten finde“, Fragen stelle, schreiben lerne. Mein Promotionsbetreuer in Birmingham, der viel früher als ich erkannt hat, wie glücklich mich die Lehre macht. Mentorinnen und Kolleginnen, die mir helfen, aus Hirngespinsten Pläne zu machen.

Wann stehst du morgens auf?

Früh, aber nicht so früh, dass es interessant wäre. 

Fuck you …

Motivationsunterstellungen. Wir führen bessere Gespräche und finden bessere Lösungen, wenn wir nicht davon ausgehen, dass wir eh wissen, was andere Menschen denken und warum sie tun, was sie tun. Ich schließe mich dabei nicht aus.

Und Brexit. Fuck Brexit.

Was machst du nur für Kohle?

Das Present Perfect erklären.

Es geht nicht nur darum, wie viele Regeln und Vokabeln du kennst….Es geht darum, wie es dir beim Sprechen geht.

Sania Jardine, The Language Pig

Wer oder was inspiriert dich?

Alles. Everything is interesting. Das ist ein Fluch und ein Segen. Ich konnte mich schon im Studium nicht zwischen Literaturwissenschaft, Schreiben, Kunstgeschichte und pädagogischer Psychologie entscheiden. Glücklicherweise darf ich mittlerweile jeden Tag kreative Elster spielen und mir Inspirationen suchen, wo ich will. 

Die Frage, die dir am häufigsten gestellt wird:

1) „Du bist Lehrerin?!“

2) „Träumst du auf Deutsch oder auf Englisch?“

Was machst du am liebsten?

„Pottering around“. Rumpusseln ohne Termine und Plan.

Welche Kunst möchtest du beherrschen?

Im richtigen Moment die Klappe halten. 

Besitzt du ein T-Shirt deiner Lieblingsband?

Nein. Die Frage beantworte ich nur deshalb, weil sie meinen Mann so zum Lachen bringt. Mein Musikgeschmack ist quasi nicht-existent.

Auf was kannst du verzichten?

Lärm.

Welches Vorurteil deiner Branche erfüllst du?

Ich sage unheimlich ungern „I don’t know“. Aber ich arbeite dran.

Englisch lernen mit Sania von The Language Pig.

Ich bin ein großer Fan von Sanias klarer Sprache und ihrer Art, eine ganze Vielfalt an Themen interessant zu vermitteln. Perfekt für alle, denen es darum geht, kreativ in beiden Sprachen sein zu können. 

Noch unsicher? 
Abonniere Sanias Newsletter.

Falls du ein paar richtig gute Tipps und humorige Geschichten zum Thema Englisch bekommen möchtest, abonniere Sanias Newsletter (Link auf ihrer Website). Ich mag ihn sehr, denn da geht’s um viele spannende Mindset-Themen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Folge deinen Träumen. Und Menschen wie dir und mir auf Instagram.